Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Augen auf! Spaß in Münchens Bädern, Sichere Bäder für Kinder und Jugendliche, AMYNA

Augen auf! Spaß in Münchens Bädern

Sichere Bäder für Kinder und Jugendliche

Im Sommer ins Freibad zu gehen, macht Spaß. Schwimmen, in der Sonne liegen, Eis essen, Jungen und Mädchen kennen lernen und flirten. Es ist lustig, sich gegenseitig ins Wasser zu schubsen und herumzualbern. Doch es gibt auch Situationen, die sind überhaupt nicht lustig…

Für alle Schwimmbäder gilt: Scheinbar zufällige Berührungen im Wasser, "Angrapschen", unerlaubtes Fotografieren oder gar die Aufforderung andere anzufassen, sind nicht duldbar. 

Bei den Kindern bzw. Jugendlichen entstehen "komische Gefühle", die sich in Form von Scham-, Ärger-, Angstgefühl oder in Aggressionen (Wut) äußern können.

Deshalb unser Aufruf: Augen auf und eingreifen, wenn Kinder und Jugendliche Hilfe brauchen! 

Bitte wenden Sie sich in solchen Fällen direkt an das Schwimmbad-Personal. Es ist von der Kriminalpolizei entsprechend ausgebildet und schreitet sofort ein. Die Täter erwartet Hausverbot und gegebenenfalls eine Anzeige. In allen Bädern liegt für die Kinder und Jugendlichen das Faltblatt „Augen auf!“ der Münchner Fachstellen aus. 

Hier sind Adressen aufgelistet, an die sich Mädchen, Jungen und ihre Angehörigen mit Fragen und Problemen wenden können. Gemeinsames Ziel der M-Bäder und der Münchner Fachstellen (Prävention und Hilfen für Kinder): Münchens Bäder sollen sicher bleiben!

Ansprechpartnerin der Münchner Fachstellen für diese Aktion ist Andrea Bergmayr, 089/ 23 88 91 81

Unter  

http://www.amyna.de/amyna-medien/dokumente/Augen_auf_2016_Flyer.pdf  

finden Sie den Flyer, der in allen städtischen Bädern Kinder, Jugendliche und Eltern verteilt wird. 

Weitere Informationen gibt es bei 

AMYNA, Mariahilfplatz 9, 81541 München, fon (089) 890 57 45 113, unter crj@amyna.de   und auf der 

Website www.amyna.de . 

Eine Infoaktion im Michaelibad ist für den 04.08.2016 geplant.

___________________________

AMYNA e.V.

Mariahilfplatz 9

81541 München

Institut zur Prävention von sexuellem Missbrauch 

Mariahilfplatz 9

81541 München

fon:           (089) 890 57 45-100

fon direkt: (089) 890 57 45 113

crj@amyna.de;  

mobil: 0178-1378 266

www.amyna.de ; 

www.kinderschutzsystem.de; 

www.refu-tips.de; 

www.sicherewiesn.de 

fax            (089) 890 57 45-199

Weiterführende Links