Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen: Moby Dick Netzwerk hilft beim abspecken

Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen: Moby Dick Netzwerk hilft beim abspecken

Zu viele Kinder und Jugendliche in Deutschland - das gilt auch für Familien in München - sind sportlich inaktiv

Das geht aus Kiggs-Studie (www.kiggs-studie.de) des Robert Koch-Instituts mit dem Titel „Körperlich-sportliche Aktivität und Nutzung elektronischer Medien im Kindes- und Jugendalter“ eindeutig hervor. 

Dabei scheint u.a. die Bildschirmmediennutzung ein großes Hindernis für die Ausübung von Sport zu sein. Eine der Folgen kann starkes Übergewicht sein. Doch was tun, wenn es schon so weit gekommen ist? Wie wird man die Pfunde wieder los? - Das bundesweite Moby Dick Netzwerk hilft Kindern und Jugendlichen mit starkem Übergewicht beim Abnehmen.

Die Ergebnisse der Kiggs-Studie

Die Ergebnisse der zwischen 2009 und 2012 durchgeführten Studie zeigen, dass die Mehrheit der Kinder und Jugendlichen in Deutschland zwar regelmäßig Sport treibt, jedoch ein zu hoher Anteil sportlich inaktiv ist. Dies betrifft vor allem jene mit niedrigem sozioökonomischen Status. Darüber hinaus sind Kinder und insbesondere Jugendliche auch in ihrem Alltag zu wenig körperlich aktiv, sodass aktuelle Bewegungsempfehlungen zumeist nicht erreicht werden. Um den negativen Folgen von Bewegungsmangel, wie beispielsweise Übergewicht, vorzubeugen, besteht nach wie vor großer Bedarf an effektiven Maßnahmen zur Förderung der körperlichen und sportlichen Aktivität.

Was tun, wenn ein Kind schon stark übergewichtig ist

Oft wird die schwere des Problems den Eltern erst vollends bewusst, wenn Kommentare aus dem Bekanntenkreis oder Hinweise vom Kinderarzt selbst kommen. Doch dann besteht meist schon dringender Handlungsbedarf.

Eine Möglichkeit den Pfunden zu Leibe zu rücken ist das ambulante, d.h. nicht klinische Moby Dick Programm. Das Gesundheitsprogramm für übergewichtige und adipöse Kinder und Jugendliche im Alter von 7-17 Jahren läuft ein Jahr, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Kinder und Jugendlichen treffen sich einmal pro Woche in einer festen Gruppe.

Ein großer Bestandteil des Programms ist das Thema Ernährung. Ernährungslehre und die Zubereitung gesunder und trotzdem leckerer Speisen spielen dabei gleichermaßen eine Rolle. Außerdem wird in regelmäßigen Verhaltenstrainings das Selbstbewusstsein gestärkt und Eigenverantwortung vermittelt. Hauptaugenmerk ist jedoch vor allem die gemeinsame spielerische Bewegung. In den homogenen Gruppen soll den Kindern und Jugendlichen der Spaß am Sport zurückgegeben werden. Keiner braucht sich zu schämen oder wird etwa gehänselt. Nur so kann Bewegung wieder unbeschwert ablaufen und Spaß machen.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter: www.mobydicknetzwerk.de