Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Das Portal Junge Besucher für die Museen in München ist frisch gelauncht

Das Portal Junge Besucher für die Museen in München ist frisch gelauncht

Museumsportal München

Das Museumsportal München zeigt Familien seit kurzem schnell und übersichtlich an, in welchen Museen es speziell für Kinder und Jugendliche etwas zu entdecken gibt und wo sie selbst aktiv werden können . 

 Im frisch gelaunchten Portal Junge Besucher finden Spontane offene Workshops und Führungen, Planer frühzeitig buchbare Formate. Anhand des Pilotprojekts will die Landesstelle Erfahrungen sammeln, um das Museumsportal Bayern in diese Richtung weiterzuentwickeln..

In folgenden Kategorien ist das Portal Junge Besucher strukturiert :


aktueller Redaktionstipp für Kinder,, Jugendliche oder Familien ( Workshop,, Kindertag oder das Ferienprogramm )

alle Führungen und Workshops zum Mitmachen für Kinder, Jugendliche und Familien


Aktivitäten zum Selber entdecken mit eigenen Übersichten für:

o Mitmachbögen

o Mitmachstationen

o Audioguides

o Mediaguides

o Apps

o Spielecken


Kindergeburtstage

Angebote für Kitas und Schulen (von Museen selbst oder in Kooperation mit MPZ und MVHS)

aktuelle Termine für Kinder - , für Jugendliche - und für Familien (Übersichten mit je voreingestellten Filtern)

Egal ob Geburtstagsfeier,, Ferienprogramm oder Audioguide auf dem Portal „JJunge Besucher““ finden sich Familien schnell in den vielfältigen Angeboten der Münchner Museen zurecht. Den Einstieg in die Seite bildet ein aktueller Redaktionstipp wie ein Workshop,, Kindertag oder das Ferienprogramm der Museen in München. Ein eigener Veranstaltungskalender zeigt nur die für Kinder, Jugendliche und Familien speziell zugeschnittenen Veranstaltungen an . Tagesaktuelle Termine werden direkt angezeigt, regelmäßige ebenso wie einmalige Mitmachangebote.

Das größte Geschenk an die Familien ist allerdings der Bereich Selber entdecken : Das Porta l kommt hier dem Wunsch nach , vergleichbare Angebote auf einen Blick zu finden. K urz und bündig wird über die Münchner Museen von A - Z informiert . Welche Museen haben Mitmachbögen ? Können diese an der Kasse angefragt werden oder sind sie sogar zum Herunterladen online gestellt? Wo ist A nfassen nicht nur erlaubt, sondern an Mitmachstationen ausdrücklich erwünscht?


Für ein kindgerechtes Hörerlebnis und jugendlichen Wissendurst ist zum Beispiel der neue Audioguide des Lenbachhauses das Richtige. Glauki die Museumseule begleitet junge Museumsbesucher per Mediaguide durch die Glyptothek..Wahre Digital Natives laden sich die App zum Lustwandeln im Nymphenburger Schlosspark auf ihr eigenes Gerät…… Für prägende Spaßmomente im Museum ist das Kinderreich im Deutschen Museum ein Klassiker , dennoch gibt es viel mehr Spielecken für die Kleinen zu entdecken!!

Ein Dauerbrenner sind Geburtstag sfeiern im Museum ! Endlich erübr igt sich die mühsame Recherche in jedem einzelnen Haus, denn auf dem Portal Junge Besucher sind alle Feieroptionen für Kinder oder Jugendliche in den Münchner Museen alphabetisch sortiert.

Außerdem liefert das Portal Ideen für Kindertageseinrichtungen und Schulen auch hier findet sich schnell , welche Einrichtungen bewährte Programme anbieten. Alle in Kooperation von Museen und Museumspädagogischem Zentrum München ( MPZ ) entwickelten Angebote sind verlinkt.

Den Eltern wird es in der schulfreien Zeit leicht gemacht, denn d as Museumportal München bietet immer rechtzeitig vor Beginn der Ferien Übersichten mit den Ferienprogrammen in den Museen.

A ktuelle Termine mussten bisher selbst aktiv recherchiert werden, nun sind sie benutzerfreundlich für die Zielgruppen Kinder , Jugendliche und Familien vorgefiltert abzurufen.

Das Portal www..mmuseen - in - mu enchen..dde ist ein Gemeinschaftsprojekt aller Münchner Museen,, Ausste llungshäuser und Schlösser.. Es wird unterstützt von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern,, gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München und von München Tou rismus , dem Museumspädagogischen Zentrum München ( MPZ ) sowie der Münchner Volkshochschule ( MVHS ) und weiteren Partnern aktiv begleitet.

(Fotos:: Anne Götzelmann)

Weiterführende Links