Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Hochseilpark Kletterinsel in Fürstenfeldbruck

Hochseilpark Kletterinsel in Fürstenfeldbruck

Vier spektakulären Parcours, zwei riesigen Zentralplattformen, 50 Übungen ....

Fünf Seilrutschen, eine davon über einem Seitenarm der Amper, führen abschließend sicher zu Boden.

Stichwort "Sicherheit"
: Schon bei der Planung war die Sicherheit eines der großen Themen. Richard Gladiator und Walter Jensen, die Betreiber der Kletterinsel, haben sich dafür viel Zeit genommen. Die Kletterinsel in Fürstenfeldbruck ist nach der strengen europäischen Norm für Seilgartenbau errichtet; die Anlage wird regelmäßig vom TÜV geprüft. Das rund 20-köpfige Team der Kletterinsel ist nach den Richtlinien des Europäischen Hochseilgartenverbandes (ERCA) ausgebildet. Bei der Sicherheitstechnologie setzen die Seilgärtner der Kletterinsel ganz auf Edelrid Smart Belay, ein Rollenkarabinersystem, das ein versehentliches Aushängen bei vorschriftsmäßiger Bedienung ausschließt.

„Unsere Gäste sollen bei uns hoch hinaus, aber sicher!“

So Richard Gladiator, einer der beiden Betreiber der Kletterinsel über die Firmenphilosophie. Auf der Basis der gemeinsamen Überlegungen ist mit der Kletterinsel Fürstenfeld ein Abenteuerpark auf höchstem Niveau entstanden, idyllisch auf einer Amperhalbinsel gegenüber dem Freizeitbad Amperoase und mit Blick auf Kloster Fürstenfeld gelegen.

„Von der Gestaltung und Gesamtkonzeption der Anlage über die Festlegung von Mindestalter und -größe, der Auswahl des Personals bis hin zur Entscheidung für Ausrüstung und Sicherheitstechnologie ist es gelungen, unseren hohen Ansprüchen gerecht zu werden!“, berichtet Walter Jensen stolz.

Action, Abenteuer, Sport und Spaß für die ganze Familie

Die Kletterinsel Fürstenfeld ist ein lohnendes Ausflugsziel für Familien: Kinder ab elf Jahren dürfen auf allen Parcours klettern. Kinder ab acht Jahren und einer Greifhöhe von 1,60m dürfen unter Aufsicht eines Erwachsenen in den Parcours “gelb”, “grün”, “rot” klettern. Jüngere Kinder können auf dem kostenlosen Niedrigseilspielplatz üben.

Minderjährige benötigen grundsätzlich die Einverständniserklärung Ihrer Eltern, die auf www.kletterinsel.de zum Download bereitsteht.

Wer zwischendurch Hunger und Durst bekommt, dem bietet der Kiosk leckere Brotzeiten mit Erfrischungsgetränken oder Kaffe und Kuchen - grandiose Aussicht inklusive!

Tipp: Ab sofort können Kinder Ihren Kindergeburtstag auf der Kletterinsel Fürstenfeld feiern - mehr dazu im Geburtstags-Flyer der Kletterinsel!

Öffnungszeiten: Die Kletterinsel Fürstenfeld ist täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
Ausrüstung: Die erforderliche Leihausrüstung (Helm, Gurt und Sicherung) ist im Eintrittspreis enthalten.
Buchung von Kletterzeiten: Kletterfreunde können ihre Wunschstartzeit vorab online reservieren und so Wartezeiten vermeiden. Sollte die Kletterinsel einmal für eine Veranstaltung exklusiv gebucht sein, informiert die Internetseite der Kletterinsel darüber.
Preise/Eintritt: Die Preise für einen 3-stündigen Aufenthalt liegen je nach Alter zwischen EUR 13,- und EUR 21,-. Weitere Informationen dazu unter "Öffnungszeiten & Preise" auf der Website der Kletterinsel Fürstenfeld.

(Fotos, Grafik: Copyright Kletterinsel Fürstenfeld)

Information und Kontakt:
Kletterinsel Fürstenfeld
Am Zisterzienserweg
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: +49 (8141) 8109264
Fax: +49 (8142) 3056023
E-Mail: info@kletterinsel.de
Internet: www.kletterinsel.de

Verkehrsverbindung: S4 Haltestelle Fürstenfeldbruck.  Die S-Bahn (S4) ist fußläufig erreichbar. Zudem stehen zahlreiche kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Weitere Informationen zur Anreise auf der Website der Kletterinsel unter "Kontakt & Anfahrt".