Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Lascaux - Die Bilderwelt der Eiszeit

Lascaux

Die Bilderwelt der Eiszeit im Olympiapark München

17.04.2019 bis 08.09.2019

In den Osterferien zum Steinzeitforscher werden: 

Die Ausstellung „Lascaux – Die Bilderwelt der Eiszeit“ bietet unterhaltsame Führungen, Vorträge und Workshops für die ganze Familie. 

Wie ernährten sich unsere Vorfahren? Was ist ein Knochenfeuer? Wie stellten die Steinzeitkünstler ihre Farben her? Und was hat es mit Mammutmumien auf sichDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeben sich auf spannende Abenteuertouren in die Urzeit der Menschheit. 

Alle Angebote sind kostenfrei, man benötigt nur ein gültiges Ticket. 

Für die Workshops ist eine Anmeldung unter workshop@lascaux-ausstellung.de nötig, da die Anzahl der Teilnehmerplätze begrenzt ist. 

 

Die Veranstaltungen im Überblick

 

Workshops: „Ernährung in der Eiszeit“ 

17. – 19. April10:30 Uhr und 15 Uhr, Dach der Kleinen Olympiahalle

Jeweils 90 Minuten


Workshops: „Höhlenmalerei“

17. – 19. April, 13-14:30 Uhr, Foyer der Ausstellung


Vortrag: Eiszeit-Safari

25. April, 14 Uhr


Führungen: Entdecker-Touren

Samstags 20., 27. April sowie 8., 15. 22. Juni

12 und 14 Uhr, Dauer 30 Minuten

 

Die Veranstaltungen im Einzelnen

 

Ernährung in der Eiszeit

Workshop 

17. – 19. April: 10:30 Uhr und 15 Uhr, Dach der Kleinen Olympiahalle

Jeweils 90 Minuten

 

Wie ernährten sich die  eiszeitlichen Menschen? Der Archäologe Rudolf Walter zeigt in diesem Workshop, was bei unseren Vorfahren auf den Teller kam. Da Holz in der Eiszeit eine Rarität darstellte, garten die Cro-Magnon ihre Speisen auf einem Knochenfeuer. Dies und vieles mehr rund um den steinzeitlichen Gaumenschmaus wird in diesem Workshop gezeigt und  natürlich auch ausprobiert. Die Teilnehmer dürfen mit steinzeitlichen Werkzeugen arbeiten und selbst entscheiden, ob sie sich Pferde- oder Bisonfleisch, einen Rentierspieß, oder lieber vegetarische Spieße mit Pilzen, Kräutern und Wurzelgemüse grillen möchten. Als Highlight dürfen sie den Grillteller und ein steinzeitliches Messer nach Hause nehmen.

Anmeldung unter Angabe der Speisen-Auswahl bitte an workshop@lascaux-ausstellung.de erforderlich

Teilnehmerzahl auf zehn Personen begrenzt

 

Höhlenmalerei

17 – 19. April: 13-14:30 Uhr,

Foyer der Ausstellung

Dauer ca. 90 Minuten

 

Die eiszeitlichen Malereien in der Höhle von Lascaux gehören zu den beeindruckensten Kunstleistungen, die Menschen je geschaffen haben. Während des Workshops wird der Archäologe Rudolf Walter mit den Teilnehmerinneund Teilnehmern steinzeitliche Farben aus verschiedenen Mineralien herstellen. Dazu fertigen sie Pinsel aus Rentierhaaren und andere Malutensilien. Jeder Teilnehmer darf eine ca. 10 x 20 cm große natürliche Kalksteinplatte mit den faszinierenden Motiven aus Lascaux bemalen und zusammen mit dem Pinsel und zwei Farbtöpfchen mit nach Hause nehmen.

Begrenzte Teilnehmerzahl 15 Personen (9-99 Jahre)

Anmeldung unter workshop@lascaux-ausstellung.de erforderlich

 

Wer keinen Platz bekommen hat, kann sich schon einmal für die Juni Termine eintragen: 

11. bis 13. Juni

Ernährung in der Eiszeit: 10:30 und 15 Uhr

Mal-Workshop: 13 Uhr

Jeweils 90 Minuten

Bei schlechtem Wetter findet der Höhlenmalerei-Workshop dreimal statt. 

 

Eiszeit-Safari

Vortrag

25. April, 14 Uhr

Foyer der Ausstellung

45 Minuten

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeben sich auf eine bilderreiche „Safari“ durch die Tierwelt der letzten EiszeitWelche Tiere lebten damals? Was verraten uns Mammutmumien über die Tier- und Pflanzenwelt der Eiszeit? Wie war das Verhältnis der Tiere zu den Menschen? Und wie sah der Alltag der Cro-Magnon-Menschen aus? Prof. Dr. Wilfried Rosendahl, Direktor des Reiss-Engelhorn-Museums „Archäologie und Weltkulturen“nimmt die Ausstellungsgäste mit auf eine spannende Entdeckungsreise!

Keine Anmeldung erforderlich

 

Entdecker-Touren

Samstags 20., 27. April + 8., 15. 22. Juni

12 + 14 Uhr, Dauer 30 Min

Treffpunkt: unteres Foyer, links neben Ausstellungs-Eingang

Die Führungskräfte der Ausstellung führen gekonnt durch die Höhle von Lascaux, erzählen spannende Geschichten zum Leben in der Eiszeit und lenken den Blick auf bemerkenswerte Details der faszinierenden Malereien. Wer waren die Maler? Wer besuchte die Höhle vor rund 20.000 Jahren? Was bedeuten die symbolischen Szenen?

Keine Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsdetails:

Weiterführende Links

Anzeige