Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Linkshänder e.V.

Linkshändigkeit in der Schule

Familien in München - Gastbeitrag von Agnes Maria Forsthofer, 1. Vorstand des Münchner Vereins Linkshänder e.V.

Agnes Maria Forsthofer, selbst Linkshänderin und 1. Vorstand des Münchner Vereins Linkshänder e.V., engagiert sich seit Jahren für die gesellschaftliche Anerkennung der Linkshändigkeit. Zum Schulanfang informiert sie über wichtige Linkshänder-Themen wie etwa das Schreiben(lernen) mit der linken Hand.

Pünktlich zum Schulanfang hier einige Hilfestellungen, die dazu dienen sollen, die kleinen Linkshänder nicht von der Schulbank zu wischen.

Ja, denn das „Ver“wischen der Tinte ist unser großes Thema……

… und dann sitzen viele linkshändige Kids auch noch auf der falschen Seite.

Auf der richtigen Schulbank-Seite sitzen

Links muss der Linkshänder sitzen, damit sein linker Arm die volle Bewegungsfreiheit hat. Auf unserem Linkshänder-Stand auf der Auer Dult machen wir regelmäßig Umfragen zu diesem Thema. Die Ergebnisse sind erschreckend: Demnach sitzen bis heute von 10 Linkshändern noch immer mindestens 4 auf der falschen, also rechten Schulbankseite. Manche sitzen sogar eingequetscht in der Mitte der 3er-Bank!

Warum eigentlich? Möglicherweise fällt es nicht so sehr auf, dass das linkshändige Kind Schwierigkeiten beim Schreiben, Malen und Basteln hat. Oder die Lehrer(innen) entscheiden aus anderen Gründen, dass das Kind auf der rechten Seite sitzt. Vielleicht können sich die linkshändigen Kinder mit der Bitte um Versetzung nicht durchsetzen. Häufig wissen auch die Erziehungsberechtigten zu Hause davon nichts.

Schulzeit in der 1960er Jahren – als Linkshänderin

Zu meiner Schulzeit Mitte der 60er Jahre war es ein Albtraum, eine kleine Linkshänderin zu sein. Von der Möglichkeit, dass man das Schreibblatt oder Heft im 45° Grad-Winkel nach rechts legen kann, um leichter zu schreiben, wusste man damals nichts. Füller gab es nur mit Rechtshänder-Feder. Meine Buntstifte sind ständig abgebrochen. Es hieß dann immer, ich hätte mein Federmäppchen so oft fallen gelassen…. Was ja überhaupt nicht stimmte - der (Rechtshänder-)Spitzer war´s! Überhaupt waren Linkshänder-Utensilien für die Schule, z.B. Linkshänder-Lineale oder Scheren, damals noch völlig unbekannt.

Die Händigkeit des Kindes frühzeitig erkennen

Obwohl vor etwa 30 Jahren erkannt wurde, dass die zwanghafte Umschulung auf die rechte Hand größte negative Auswirkungen haben kann, ist eine größere spezielle Aufmerksamkeit für Linkshänder immer noch nicht gegeben.

Worauf es ankommt, ist die richtige Hand. Ob links oder rechts - es gilt, die Händigkeit des Kindes frühzeitig zu erkennen. Die Händigkeit kann beim „Hier“-deuten mit dem Zeigefinger auffallen, beim Fläschenhalten, beim Essen mit dem ersten kleinen Löffel und spätestens, wenn das Kind zu Stift und Bastelschere greift.

Kinder schauen sich alles von ihrem Umfeld ab. Wie fühlt sich nun ein Linkshänder, wenn ALLE alles mit der rechten Hand machen? Er könnte sich deshalb selbst zum Rechtshänder machen. Da alle Menschen in der Entwicklung die Beidhänderphase haben und so sein möchten wie die anderen in ihrem Umfeld, ist es für viele Eltern und Erzieher manchmal schwer die Händigkeit eines Kindes zu erkennen. Wenn sich nun ein Kind, das zur Linkshändigkeit tendiert, an sein rechtshändiges Umfeld anpasst und versucht, alles mit der rechten Hand zu machen, kann es passieren, dass es plötzlich stottert, bettnässt, Legastheniker wird oder hyperaktiv.

Linkshändigkeit anerkennen und fördern

Lassen Sie ihr linkshändiges Kind selbst entscheiden, ob es mit einer Bastelschere für Linkshänder besser zurecht kommt. Manche Kinder schneiden dann einfach mit der rechten Hand und mit der rechten Schere genauso gut. Das gleiche gilt für den Spitzer, das Lineal mit der 0 auf der rechten Seite. Manche linkshändige Kinder wollen das Blatt auch nicht irgendwie in irgendeinem Winkel schräg legen. Und viele plagen sich ab mit einem Füller, der zwar vielleicht für Linkshänder ist. Aber – eine Feder möchte schön mit der rechten Hand mitgezogen werden und nicht vom Linkshänder nach vorne gestoßen. Das kann meist nicht gut gehen. Und in der jetzigen Zeit mit genialen Rollerballs, die wie Tinte schreiben, kann ihr Kind trotz allem auch eine Hakenhand beim Schreiben bekommen. Schreibt denn jedes rechtshändige Kind wirklich schöner? Bestimmt nicht.

Linkshänder-Netzwerke und Tipps für Linkshänder

Nehmen Sie sich bitte als Eltern und Erzieher der Linkshändigkeit Ihres Kindes an. Unterstützen Sie linkshändige Kinder dabei in einer Rechtshänder-Gesellschaft zurecht zu kommen. Im Internet gibt es viele interessante Seiten zu diesem Thema. Sprechen Sie mit den Erzieherinnen im Kindergarten, den Lehrkräften, dem gesamten Umfeld und auch mit Müttern anderer Linkshänder.

Freuen Sie sich an der Kreativität Ihres Kindes und: „Linkshänder haben heute zwei schöne Hände“.

Herzliche Grüße, Agnes Maria Forsthofer, 1. Vorstand vom Linkshänder e.V.


Über den Linkshänder e.V.

Wir, der Linkshänder e.V., möchten mit unserem Verein die Linkshändigkeit in diversen Aktionen den Menschen näher bringen. Auf der Auer Dult steht in der Herztropfengasse 111 unser „Wohlfühlstandl für Linkshänder“ und auf dem Christkindlmarkt auf dem Marienplatz, Stand 242. Am 13. August 2010, dem 35sten Weltlinkshändertag, fand unser Weltrekord zum „1. Linkshänder-Bild der Welt“ statt.

Wenn Sie selbst daran interessiert sind, mehr über berühmte Linkshänder zu erfahren, dann besuchen Sie bitte unsere www.beruehmtelinkshaender.info – Seite.

Mehr über uns und noch viel mehr erfahren Sie auf unserer Web-Seite www.linkshaender-ev.de

Copyright: Agnes Maria Forsthofer, Linkshänder e.V.