Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Avanta Lettershop – mehr Angebote für Frauen

Mehr Angebote für Frauen

Sozialer Betrieb „Avanta Lettershop“ - Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ)

Der Soziale Betrieb „Avanta Lettershop“ baut seine Angebot für Frauen aus: Rund 21 Umschulungsplätze zur Kauffrau für Büromanagement stehen langzeitarbeitslosen Frauen ab sofort zur Verfügung. Aufgrund hoher Nachfrage hatte das Referat für Arbeit und Wirtschaft einer Erweiterung um acht Plätze vergangenen Dezember zugestimmt. 

Avanta Lettershop ist einer von 32 Betrieben, die vom Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) gefördert werden. Das Besondere ist der geschützte Rahmen für die Zielgruppe. Zum Beispiel können Frauen als Alleinerziehende oft nur in Teilzeit ihren beruflichen Abschluss nachholen. Die Vermittlungsquote von rund 75 Prozent und die hohe Berufsabschlussquote sprechen für Avanta Lettershop: Innerhalb kurzer Zeit sind Teilnehmerinnen fit für den Arbeitsmarkt und können ohne Leistungsbezug ein eigenständiges Leben führen. Der Soziale Betrieb ist für seinen Einsatz für mehr Gleichberechtigung jetzt mit dem Anita-Augspurg-Preis der Landeshauptstadt München ausgezeichnet worden.

Im Budget für die Sozialen Betriebe stehen 2018 9,8 Millionen Euro für die Beschäftigung und Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen in den 32 Sozialen Betrieben zur Verfügung. Die Sozialen Betriebe bieten 2018 rund 1.200 Langzeitarbeitslosen Beschäftigungsgelegenheiten, Umschulungsmöglichkeiten und Ausbildungsplätze. Die Stadt bekennt sich mit diesem Budget zu ihrer Verantwortung, auch diejenigen Menschen zu unterstützen, die einen erschwerten Zugang zum Arbeitsmarkt haben. 

Weitere Informationen zum MBQ unter 

Weiterführende Links