Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Münchner Familienpass 2017 erhältlich

Münchner Familienpass 2017 erhältlich

Landeshauptstadt München

Bereits zum zehnten Mal bietet das Sozialreferat für das kommende Jahr den Münchner Familienpass an. 

Mehr als 90 Freizeit- und Workshop-Angebote hat das Stadtjugendamt zusammen mit den vielen Kooperationspartnern organisiert. Für 6 Euro gibt es das ganze Jahr zahlreiche Ermäßigungen, Gutscheine, Anregungen und exklusive Angebote. Der Familienpass entlastet Familien im Alltag, bei der Freizeitgestaltung und liefert Anregungen für gemeinsame Aktivitäten. 

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Gemeinsam Zeit verbringen und dafür kein Vermögen ausgeben müssen, das ist das Geheimnis des Münchner Familienpasses. Ob Sport oder Kunst, Workshop oder Ausflug – der Familienpass hat auch dieses Mal wieder einiges zu bieten. Dafür danke ich allen Kooperationspartnern und wünsche den Kindern und Erwachsenen viel Spaß.“ 

Das Angebot reicht von Projekttagen zu Erneuerbaren Energien, Fair Trade und Klimaschutz über Schreinern und Isar-Rafting bis hin zu Wildkräuterführungen und Kursen zur Selbstbehauptung. Angeboten werden außerdem zahlreiche exklusive Führungen und Projekte in den verschiedenen Münchner Museen, zum Beispiel in den Pinakotheken, dem Staatlichen Museum für Ägyptische Kunst, dem Jüdischen Museum oder dem Museum Mensch und Natur. In den Schulferien gibt es außerdem jede Menge spannende und unterhaltsame Kombi-Angebote mit dem Münchner Ferienpass. 

Neu sind Führungen durch die Reptilien-Auffangstation des Münchner Tierparks Hellabrunn, Besuche bei den Bienenstöcken der Demeter-Imkerei, ein Tag auf dem Begegnungshof von „Menschen brauchen Tiere e.V.“ sowie Flamenco- und Mundharmonika-Workshops. 

Ergänzend zu den städtischen Mitteln wird der Münchner Familienpass seit der ersten Auflage durch den Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München mit 75.000 Euro jährlich unterstützt. Auch dank der Unterstützung des „Adventskalenders für gute Werke der Süddeutschen Zeitung“ und anderen Spendenmitteln können bedürftige Familien einen kostenlosen Familienpass bekommen. 

Die Landkreise Dachau, Ebersberg, Freising, München und Starnberg beteiligen sich am Münchner Familienpass und leisten dafür einen finanziellen Beitrag. Auch 2017 beteiligen sich wieder zahlreiche Unternehmen aus den Bereichen Kultur, Bildung und Wirtschaft. Sie gewähren Preisnachlässe oder machen sogar kostenlose Angebote. Enthalten sind zum Beispiel zwei Gutscheine für die M-Bäder (freier Eintritt für einen Erwachsenen und ein Kind bis 14 Jahre), vergünstigte Angebote von Tier- und Wildfreizeitparks, Skischulen, Sportvereinen, Musik- und Tanzschulen, Ermäßigungen bei Biomärkten, im Eiscafé, beim Fotografen oder Friseur, im Musikhaus und vieles mehr. Die Hofpfisterei, als einer der langjährigen Unterstützer, spendet ein Viertel Pfister Öko-Sonne pro Familienpass, Biergärten spendieren Brezn, Museen laden zum kostenlosen Besuch ein. 

Der Familienpass gilt für zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern bis zum vollendeten 18. Lebensjahr. Großfamilien mit mehr als vier eigenen Kindern können unter Vorlage eines Nachweises einmalig im Stadtjugendamt einen weiteren kostenlosen Familienpass erhalten.Für die Landeshauptstadt München ist Familie immer da, wo Kinder sind. Der Begriff „Familie“ schließt also Alleinerziehende, 

Familien mit Pflegekindern und Großeltern mit Enkelkindern ebenso ein wie homosexuelle Partnerschaften mit Kindern. Ein verwandtschaftliches Verhältnis für die Nutzung des Familienpasses ist nicht notwendig. 

Ab 1. Januar 2017 ist eine Anmeldung für die Angebote des Stadtjugendamtes und die Kombi-Angebote in den Ferien nur noch online unter www.muenchen.de/familienpass möglich. Unter dieser Adresse kann auch der Familienpass für 6 Euro zuzüglich 2 Euro Versandkosten erworben werden. 

Verkauft wird der Familienpass 2017 unter anderem in der Stadt-Information im Rathaus, im Stadtjugendamt (Infothek im Elisenhof), in einigen Stadtbibliotheken, in allen Sozialbürgerhäusern, im Jugendinformationszentrum München (JIZ), im Kinderinformationsladen der Spiellandschaft Stadt, in den genannten Landkreisen und in den Filialen der Sparda-Bank München. 

Weitere Informationen zum Familienpass unter www.muenchen.de/familienpass. oder telefonisch 233 – 3 38 44.

Weiterführende Links