Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Münchner Geschichten

Münchner Geschichten

fastfood theater auf Tournee

02.03.2018 bis 27.04.2018

Das Münchner fastfood theater lässt Münchnerinnen und Münchner zu ihrem Stadtteil und ihrer Nachbarschaft zu Wort kommen.

In der neuen Reihe „München erzählt...“ stellen die Teilnehmer in dem Improvisationstheater diese Geschichten im Austausch mit dem Publikum vor. Erzähltes wird aufgenommen, weitergesponnen und verknüpft. Dies führt humorvoll und mit Leichtigkeit zu einem neuen Blick auf das Stadtviertel. 

Von März bis Oktober tourt das fastfood theater dazu durch verschiedene Stadtteile. Vom Westkreuz bis nach Riem, über Thalkirchen, Josephsburg und Blumenau. Die Reihe wird gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Den Auftakt macht der 19. Stadtbezirk mit „G‘schichten zwischen Thalkirchen und Fürstenried-West“ am Freitag, 2. März, 19 Uhr, im Bürgersaal Fürstenried. Mit „G‘schichten zwischen Westkreuz und Teufelsburg“ geht es am Samstag, 21. April, in Aubing im Ubo9 weiter. In Riem gibt es mit „G‘schichten aus der Messestadt“ am Freitag, 27. April, in der Kultur-Etage Messestadt eine Sonderausgabe, bei der Menschen aus dem Viertel ihre eigenen Geschichten und die des Publikums darstellen. 

Zur Vorbereitung des neuen Formats sucht das fastfood theater jeweils vor Ort Menschen, die Anekdoten und Erlebnisse aus der Nachbarschaft erzählen möchten. 

Wer sich beteiligen möchte und in Aubing, Berg am Laim oder Hadern wohnt, kann sich beim Projektleiter Tom Ditz per E-Mail an t.ditz@fastfood-theater.de melden. 

Weitere Termine und ausführliche Informationen unter

Veranstaltungsdetails:

Weiterführende Links