Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Neuer Secondhandführer für München – ab jetzt online

Neuer Secondhandführer für München – ab jetzt online

Abfallvermeidung und -verwertung

Seit dem 29. März 2012 ist der neue Secondhandführer des Abfallwirtschaftsbetriebes München (AWM) online. Unter www.awm-muenchen.de können Münchnerinnen und Münchner nach Gebrauchtwarenhändlern aller Art suchen. Antiquariate, Bekleidung, Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik sind nur einige der zahlreichen Rubriken, unter denen Secondhandläden im Stadtgebiet München und in den Landkreisen München, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck und Starnberg zu finden sind.


Mit gezielte Suchabfragen Angebote ermitteln

Um rasch zum gewünschten Ergebnis zu kommen, stehen unterschiedliche Suchmöglichkeiten nach Ort und Branche zur Verfügung. Der gesamte Führer oder das Suchergebnis können als PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Wichtig: Secondhandgeschäfte in München und den oben genannten Landkreisen können sich ab sofort selbstständig und kostenlos eintragen. Aktuell sind nur wenige Läden im Secondhandführer online; der AVM rechnet damit, dass sich die Läden in wenigen Tagen auf dem Portal eintragen werden. Es lohnt sich also, immer wieder auf dem Portal zu surfen - klicken Sie einfach auf den nachstehenden Link:

www.awm-muenchen.de/secondhandfuehrer

Helmut Schmidt, Zweiter Werkleiter des AWM: „Abfallvermeidung steht beim AWM schon immer an erster Stelle. Das schreibt nicht nur die Abfallrahmenrichtlinie der EU vor, sondern ist schon seit über 20 Jahren Bestandteil unseres ökologisches Abfallkonzepts. Zusammen mit unserem Flohmarktportal und einem Reparaturführer, der demnächst in aktualisierter Version online sein wird, bietet der AWM mit dem immer aktuellen Online-Secondhandführer zahlreiche Möglichkeiten, Beschädigtes reparieren zu lassen oder nicht mehr gebrauchte Gegenstände weiter zu verkaufen. So tragen wir zusammen mit den Münchnerinnen und Münchnern gezielt zur Abfallvermeidung bei.“

Online-Ausgabe als umweltfreundliche und aktuelle Aufbereitung der Informationen

Um die Adressen immer auf dem neuesten Stand zu halten und es den Geschäften zu ermöglichen, jederzeit Änderungen vorzunehmen, legt der AWM die neue Version des Secondhandführers nicht mehr als Printversion auf. Das kommt auch dem Nutzerverhalten entgegen – bereits die Vorgängerversion wurde durchschnittlich 5.000 mal pro Monat abgerufen. Gleichzeitig werden Druckkosten gespart und der Papierverbrauch reduziert.

Tipp: Für Bürgerinnen und Bürger ohne Internetzugang verschickt der AWM auf Anfrage unter der Telefonnummer 2 33-9 62 00 einen Ausdruck des Secondhandführers.

(Quelle: Rathaus Umschau vom 28.3.2012)

Weiterführende Links