Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Gut Dietlhofen im oberbayerischen Pfaffenwinkel im Landkreis Weilheim

Neues Zentrum der Peter Maffay Stiftung

Gut Dietlhofen im oberbayerischen Pfaffenwinkel im Landkreis Weilheim

Das weitläufige Anwesen mit circa 70 Hektar Ländereien bietet ideale Voraussetzungen für die Umsetzung der Ziele der Peter Maffay Stiftung und wird benachteiligten und traumatisierten Kindern und Jugendlichen bald einen weiteren Schutzraum bieten.

Das Erleben von Natur ist eines der zentralen Konzepte der Peter Maffay Stiftung, die jährlich mehr als 1.200 Kindern und Jugendlichen therapeutische Aufenthalte ermöglicht.

Das mitten in der Natur gelegene Gut im oberbayerischen Pfaffenwinkel im Landkreis Weilheim ist dafür ein optimaler Standort: Die Kinder und Jugendlichen kommen mit der aktiven Landwirtschaft und den Tieren in Berührung und werden unter Anleitung in die Tätigkeiten des Gutes einbezogen.

Ein wesentlicher Bestandteil ist dabei der ökologische Anbau von Obst und Gemüse sowie der Erlebnisbauernhof. Was sich bereits in den drei anderen Einrichtungen der Peter Maffay Stiftung in Jägersbrunn, auf Mallorca und in Rumänien bewährt hat, wird auch auf Gut Dietlhofen zum Tragen kommen: Gerade für traumatisierte Kinder und Jugendliche bildet die Natur mit Tieren, Gärten, Wald und Wiesen häufig den Schlüssel, mit dem sie erreicht werden können.

"Es ist das schönste Geschenk für uns, zu beobachten, wie sie Kraft tanken, ausgelassen spielen und toben, aus sich heraus gehen und nicht selten auch neues Selbstvertrauen gewinnen", so Stiftungsgründer Peter Maffay.
 
Gut Dietlhofen wird zum physischen Zentrum für alle Aktivitäten der Peter Maffay Stiftung. Es bietet beste Optionen, alle Ziele der Stiftung zu verwirklichen und zu einer Drehscheibe für "Begegnungen - Schutzräume für Kinder" zu werden.
 
In den verschiedenen Einheiten des Gutes sind unterschiedliche Nutzungen geplant: Für die therapeutischen Aufenthalte von gleichzeitig ca. 20 Kindern und Jugendlichen werden Schlaf- und Aufenthaltsräume geschaffen.

Im Hofladen werden primär gutseigene Produkte aus ökologischem Anbau angeboten, durch die auch bewusste Ernährung vermittelt wird.

In dem landwirtschaftlichen Betrieb sollen langfristig Ausbildungs- und Praktikumsplätze unter anderem auch für Flüchtlinge entstehen.

Die Gutskirche wird eine soziale Begegnungsstätte, in der auch kulturelle und kreative Projekte umgesetzt werden können, dies vor allem durch geplante Jugendaustausche aus ganz Europa sowie Symposien, wie sie die Peter Maffay Stiftung bisher schon erfolgreich veranstaltet hat.
 
Der gesamte Gutsbetrieb wird nach den Werten der Peter Maffay Stiftung und der Philosophie der Marke Tabaluga ausgerichtet im Sinne einer ökologischen und sozialen Wertekette, die Natur und Mensch verbindet und die sich zu einem schonenden Umgang mit Ressourcen verpflichtet. Gut Dietlhofen wird außerdem zu "Grünland" und damit ein wesentlicher Bestandteil für die Zukunft der Peter Maffay Stiftung.
 
Unabhängig von dem Beginn der eigentlichen Stiftungsarbeit geht die Planung dahin, ab Anfang Dezember 2015 etwa ein Jahr lang Flüchtlinge für eine Übergangszeit auf dem Gut zu beherbergen. Die Aufnahme von rund 20 Flüchtlingen wird derzeit noch mit dem zuständigen Landratsamt abgestimmt.
 
Geeignete Partner und Unterstützer können sich bei Interesse gerne an die Peter Maffay Stiftung wenden.

Weiterführende Links