Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Projekt „Grüne Schule“

Projekt „Grüne Schule“

Schulgebäude in freundliche, grüne Gärten verwandeln

Radieserl, Kohlrabi, Pflücksalat: 

Diese und andere Gemüsesorten pflanzt die Umweltorganisation Green City e.V. seit dieser Woche gemeinsam mit DrittklässlerInnen der Grundschule an der Ostpreußenstraße im Osten Münchens. Anlass ist das Projekt „Grüne Schule“, bei dem SchülerInnen karge Flächen rund um ihr Schulgebäude in freundliche, grüne Gärten verwandeln können.

Künftig soll es in möglichst vielen Münchner Schulhöfen Beerensträucher und Gemüse-Hochbeete geben - also vor allem Pflanzen, von denen die Kinder und Jugendliche später direkt naschen oder die sie nach der Ernte in der Schulküche zubereiten können. 

Hinter der Idee steckt die Umweltorganisation Green City e.V. und ihr Begrünungsexperte Benjamin Zeckau erklärt, warum vor allem die SchülerInnen von dem Projekt profitieren: „In spielerischen Workshops erlernen die Kinder die komplexen Zusammenhänge zwischen Natur, Ökosystemen und Ernährung. 

Durch das gemeinsame Gärtnern und Gestalten bekommen sie einen hautnahen Bezug zur Natur und stärken ihre sozialen Kompetenzen. Außerdem bietet ihnen das Projekt eine tolle Möglichkeit, ihr Schulgelände dauerhaft und mit eigenen Händen mitzugestalten.“ Denn dass die Pflege der Beete fest mit dem Unterricht verknüpft und damit langfristig gewährleistet bleibt, dazu verpflichtet sich jede Schule mit einer Patenschaft. 

Den Anfang in diesem Jahr macht die Grundschule an der Ostpreußenstraße im Osten Münchens. Dort pflanzt Green City e.V. gemeinsam mit Drittklässlern seit dieser Woche verschiedene Gemüsesorten an.

Übrigens: Obwohl das Baureferat Gartenbau der Landeshauptstadt München die „Grüne Schule“ unterstützt, fehlen noch Geldgeber. Wer sich als Privatperson oder Unternehmen eine Förderung vorstellen kann, meldet sich bei Benjamin Zeckau: benjamin.zeckau@greencity.de, (089) 890 668 -333.

Die Begrünungsaktion findet statt im Rahmen des Projekts „Schule N – Fair in die Zukunft!“, einem Kooperationsprojekt von Green City e.V., Münchner Umwelt-Zentrum e.V. im ÖBZ, Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, naturindianer-kids gGmbH und Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

Über Green City e.V. 

Green City e.V. ist seit 1990 als Umweltorganisation für ein grüneres München aktiv. 25 MitarbeiterInnen setzen sich zusammen mit über 1.500 Ehrenamtlichen und Mitgliedern für stadtverträgliche Mobilität, verantwortungsvollen Umgang mit Energie, nachhaltige Stadtgestaltung, und Umweltbildung für alle Altersgruppen ein. 150 Projekte und Veranstaltungen pro Jahr bieten Umweltschutz zum Anfassen und Mitmachen. Weitere Informationen unter 

Weiterführende Links