Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Flüchtlinge renovieren gebrauchte Fahrräder und gewinnen damit Mobilität

Veranstaltungen für die ganze Familie

Neues Programm in Fürstenfeld

01.01.2018 bis 28.06.2018

Das neue Jahr 2018 beginnt zauberhaft in Fürstenfeld – gleich zwei Mal entführen „Wirklichkeitsverkäufer“ Markus Laymann und ausgewählte Zauberkollegen das Publikum beim „Magischen Fürstenfeld“ in die fantastische Welt der Illusion (Samstag 5. und Sonntag 6. Januar 2018).

Diese und viele weitere Familienveranstaltungen, bekannte Namen von Monika Gruber bis Pippo Pollina, öffentliche Messen und Großveranstaltungen prägen das erste Halbjahr 2018 im Veranstaltungsforum. Ab sofort liegt das neue „Journal Fürstenfeld“ mit 84 Terminen in Fürstenfeldbruck und Umgebung frei zur Mitnahme aus.

Familienveranstaltungen für Klein und Groß

Bereits am Freitag, den 22. Dezember 2017 beginnt die neue Show des „Palasts der Pferde“: „Die magischen Steine des Prinzen“ führen auf eine Reise in die mittelalterliche Welt der Fantasie, mit edlen Pferderassen und aufregender Artistik (bis Sonntag, 7. Januar 2018).

Die Musicals „Die Kuh, die wollt ins Kino gehen“ mit Constanze Lindner sowie das „Dschungelbuch“ (14. Januar, zwei Vorstellungen) sorgen für musikalische Unterhaltung für die ganze Familie. Für Kinder ab fünf Jahren eignen sich die wilden Abenteuern des jungen Aladin in „Aladin und die Wunderlampe“ (3. Februar), begleitet von Musikern des Bayerischen Staatsorchesters.

Auf den Fürstenfelder Modellbautagen (17./18. März) kommen Hobby-Bastler wie Modellbau-Enthusiasten auf ihre Kosten. Bereits zum zehnten
Mal jährt sich die größte Convention für Animé- und Manga-Fans im süddeutschen Raum, die „ANIMUC“ (6.-8. April). Wettbewerbe und Workshops, Show- und Tanzgruppen, Musiker, Zeichner und Synchronsprecher sowie das beliebte Cosplay (Kostümspiel) sorgen für
Convention-Trubel auf dem gesamten Areal.

Talentförderung in Fürstenfeld

Eine Plattform für die besten ihres Faches und Inspiration nicht nur für junge Zuschauer sind die Preisträgerkonzerte der Wettbewerbsteilnehmer von Jugend musiziert (20. Januar / 11. März). Die besten Tänzer messen sich am 22.-24. März beim 22. Deutschen
Ballettwettbewerb und Stepptanzcup, und das Akademiekonzert der Streicherakademie im PJKO präsentiert seinen besten Streicher-Nachwuchs (29. April).

Stargäste aus Kabarett und Comedy

Kabarett- und Comedy-Freunde kommen auch 2018 nicht zu kurz: Erstmalig gastiert Kaya Yanar im Veranstaltungsforum (15. März). Mit seinem Programm „AUSRASTEN! "Für Anfänger“ bietet der Träger des Deutschen Comedy-Preises selbstironisch intelligente Lebenshilfe.

Am 11. Januar kehrt der Meister der geschliffenen Pointe und genialen Perücke Wolfgang Krebs zurück ins Veranstaltungsforum. Auch Günter Grünwald („Deppenmagnet“, 22. Januar) und Harry G (25. Mai) machen dem Veranstaltungsforum ihre Aufwartung.

Glück hatte, wer sich noch ein Ticket für die Frauenpower im Kabarettbereich sichern konnte – die Veranstaltungen mit Martina Schwarzmann (22. / 23. Februar) und Monika Gruber (12. Februar / 13. Juni) sind bereits ausverkauft.

Zum 10. Mal präsentiert das Veranstaltungsforum sein beliebtes Starkbierfest „Salvator“ am 3. März – mit Krüglredner Jürgen Kirner wird das politisches Derblecken zur Extraklasse. „Ein Starkbierfest wie es sein soll. Das Bier schön kühl und süffig, der Laden rappelvoll, die
Stimmung fast so überschäumend wie der Salvator“, urteilt die SZ. Für zünftige Unterhaltung sorgen diesmal Stefan Kröll (Finalist des Paulaner Solo-Wettbewerbs 2017) sowie die Kapelle Kaiserschmarrn.

Große Stimmen im Fokus

Bei der neuen Reihe „FürstenfeldVokal“ dreht sich alles um das persönlichste Instrument der Welt – die Stimme! Ab 2018 lädt das Veranstaltungsforum einmal jährlich A-cappella-Musiker ein, ihre Stimmgewalt zu präsentieren. Den Auftakt machen die international preisgekrönte Berliner Gruppe DeltaQ und der renommierte Münchner Pop- und Jazz-Chor VoicesInTime (20. April).

Internationale (Frauen-)Power bringen Singer-Songwriter und Liedermacher nach Fürstenfeld: Claudia Koreck, eine der erfolgreichsten Sängerinnen ihres Genres, präsentiert sich mit ihrem neuen Programm „Holodeck“ zweisprachig (7. Juni). Nach 22 Alben und
tausenden Konzerten in Europa und in den USA kommt der sizilianische Liedermacher Pippo Pollina mit neuem Solo-Programm nach Fürstenfeld:

Ein Klavier, Gitarren, sein geliebtes Tamburello und verschiedene andere Instrumente begleiten seine markante Reibeisenstimme. Special Guests sind Multi-Instrumentalist Martin Kälberer und die Folk-Sängerinnen Adriana und Roberta Prestigiacomo (28. Januar).
Die in Malawi geborene und in London aufgewachsene Sängerin Malia (JazzFirst, 13. Juni) bewegt sich traumwandlerisch sicher zwischen den Genres Jazz, Blues, und Soul und schafft es, dabei

gleichzeitig cool und warmherzig zu klingen. Groove und Soul verbindet das Vater-Tochter-Duo Wally und Ami Warning (SZ Newcomerin 2014, 13. Januar). Hier treffen musikalische Leichtigkeit und rauer Gesang aufeinander, zwei Generationen, die eine perfekte Symbiose
bilden.

Auch Willy Astor kehrt mit “Sound of Islands” zurück zu seinen musikalischen Wurzeln (15. Januar).

Tanz und Akrobatik auf höchstem Niveau

Besonders beliebt beim Fürstenfeldbrucker Publikum sind die Tanztheater-Veranstaltungen innerhalb der Theaterreihe Fürstenfeld. Auch die Erstauflage des Tanzfestivals „dancefirst“ 2016 wurde so begeistert angenommen, dass sich 2018 eine Neuauflage ankündigt.

Das Programm wird ab dem 1. März 2018 veröffentlicht. Für die Doppelaufführung von „Pixel“ können sich Tanzliebhaber aber bereits beim Kartenservice Fürstenfeld vormerken lassen. Hier trifft urbaner Tanz auf virtuelle Installationen, die den Dialog zwischen Körper und
digitaler Illusion ausloten – ein atemberaubendes Crossover zwischen Tanz, visueller Kunst, virtueller Welt und Wirklichkeit (27./28. Juni).

Staunen garantiert auch das Circustheater „The Elephant in the Room“ der kanadisch-belgischen Formation „Cirque Le Roux“ am 27. Februar. Weltklasse-Artistik, Spannung, Theatralik und Humor verbinden sich hier wortlos und geheimnisvoll zu einem spektakulären
Bühnenthriller in der Ästhetik des Film Noir.

Den zweiten Tanzabend der Theatersaison 2017/18 der gestaltet das Ballett Augsburg mit „Ballett? Rock it!“ (20. März). Drei Choreographen setzen sich mit dem Thema Rockmusik auseinander, die für eine Rebellion gegen überkommene Konventionen und Emanzipation
hin zu einer freiheitsliebenden, toleranten Gesellschaft steht.

Ausführliche Informationen zum gesamten Programm gibt es im Journal Fürstenfeld und auf der neuen Website www.fuerstenfeld.de. Dort können interessierte Leser auch das Journal Januar-Juni 2018 direkt online durchblättern, und bis zum 21. Dezember direkt von der
Website aus attraktive Preise gewinnen: Neugier gewinnt!

Karten gibt es beim Kartenservice Fürstenfeld im Veranstaltungsforum, Tel. 08141 / 6665-444, Online im Webshop http://fuerstenfeld.muenchenticket.net, beim Kreisboten, Tel. 08141-4016410, Kartenservice Amper-Kurier, Tel. 08141 / 355 440, sowie bei allen München Ticket Vorverkaufsstellen.

Veranstaltungsdetails:

Weiterführende Links