Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Weihnachtsbäume aus der Region München mehr Bilder »

Weihnachtsbäume aus der Region München

Frisch geschlagen und umweltfreundlich angebaut

Sie suchen einen Christbaum, der seine Nadeln lange behält und umweltfreundlich aus der Nähe von München stammt? Seit einigen Jahren gibt es immer mehr Betriebe, die Christbäume aus der Region anbieten. Wir haben eine Übersicht ausgewählter Anbieter zusammengestellt.

Christbäume vom Holzerhof in Ismaning

Der Holzerhof hat eine breite Auswahl frisch geschlagener Christbäume  - Nordmantannen, Blaufichten und Kiefern vorrätig. Dazu gibt es frisches Tannengrün. Die Bäume stammen aus der hofeigenen Plantage. Die Bäume gibt es frisch geschlagen und als Topfware.

Preise: Auf Anfrage

Wer einen größeren Baum benötigt, wird hier ebenfalls fündig: Im Sortiment sind bis zu 5 Meter hohe Tannen.

Verkaufszeiten: Ab dem 1. Dezember, werktags von 8.30 bis 18.30 Uhr; an den Samstagen von 8.30 bis 16.00 Uhr.
Sonntag 2. 3. und 4. Advent  ist der Verkauf von 8.00 – 16.00 Uhr geöffnet.

Tipp: Der Hofladen bietet Produkte aus eigener Produktion, Obst, verschiedene Kartoffelsorten sowie naturvergorenes Sauerkraut.
Die Bäume werden kostenlos eingenetzt und auf Wunsch angespitzt.

Service: Wer vom Holzerhof einen Baum kauft, kann ihn bis zum 24. Dezember auf dem Hof lagern.

Information und Kontakt:
Holzerhof
Familie Sieber
Münchnerstr. 70
85737 Ismaning bei München
Tel. 089 / 96 64 02
Fax 089 / 96 20 09 62
E-Mail: info@holzerhof.eu

Christbäume vom Huberhof in Wiesham bei Grafing

Auf dem Huberhof gibt es ein breites Spektrum an qualitativ hochwertigen Nadelhölzern: Fichten aus eigenen Kulturen, dazu Kiefern, Nordmanntannen, Nobilistannen, dazu weitere Tannenarten. Die frisch geschlagenen Bäume stammen aus mehreren Anbaugebieten, und zwar überwiegend aus Bayern. Insgesamt bietet der Huberhof ein breites Sortiment und eine große Auswahl an Bäumen - auch innerhalb einer Sorte.

Größen und Preise: Ab 40 cm Höhe - Christbäume in allen Größen zu familienfreundlichen Preisen. Genaueres auf Anfrage!

Verkaufszeitraum: ab 01.12. bis 24.12.2011, täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr.

Info und Kontakt:
Josef Kendlinger
Wiesham 2
85567 Grafing bei München
Telefon: 08092/1025
Fax: 08092/1025
E-Mail: info@josef-kendlinger.de

Christbaumhof Rauchenberg

Auf dem Christbaumhof Rauchenberg können Sie Christbäume in 15 verschiedenen Baumsorten - darunter Nordmanntannen, Koreatannen, Silbertannen, Korktannen, Nobilistannen, Zirbelkiefer, Schwarzkiefer und Bergkiefer - kaufen. Die Pflanzen stammen aus eigenen Kulturen und können vor Ort selbst geschlagen werden.

Wer sich mit Selbstgemachtem versorgen möchte, kann sich auf dem Hof mit Williamsbirnen-Schnaps, Eierlikör, Wammerl und geräuchertem Schinken eindecken. Zum Aufstellen der Christbäume gibt´s Christbaumständer zu kaufen.

Verkaufszeiten: Täglich bis 19.00 Uhr

Preise: auf Anfrage

Tipp: An den Wochenenden, Samstag und Sonntag, jeweils um 16.00 Uhr, gibt es eine "lebende Krippe" mit echten Tieren ein Krippenspiel.

Information und Kontakt:
Christbaumhof Rauchenberg

Hans Adlberger
Rauchenberg 1
85653 Großhelfendorf
Tel.: 08095/1244
E-Mail: adlberger.hans.christbaumhof (at) t-online.de

Christbaumverkauf im Bergtierpark Blindham

Verkaufszeitraum: Der Verkauf findet ab Ende November täglich von 10 bis 16 Uhr statt. Die Christbäume stehen in der Plantage neben dem Tierpark; wer sich die Arbeit des Schlagens sparen möchte, kann frisch geschlagene Bäume erwerben.

Ab Mitte November gibt es Reisig.

Preise: Nordmanntannen kosten 18 Euro pro Meter, Blaufichten 12 Euro, Rotfichten 10 Euro (Preise ohne Gewähr).

Information und Kontakt:
BergTierPark Blindham
Frau Sedlmeier
Blindham 3
85653 Aying
Tel. 08063 20 76 38
E-Mail: kontakt@bergtierpark.de

Christbaumverkauf auf Gut Kerschlach in Pähl

Angebot: Es werden naturnah angebaute Nordmanntannen aus dem Kerschlacher Gutsforst angeboten. Zum Verkauf kommen Bäume, die zwischen 8 bis 12 Jahre alt und 1,50 bis 3,50 Meter groß sind. Die Bäume werden nach Bedarf frisch nachgeschlagen.

Verkaufszeitraum: Der Christbaumverkauf findet an jedem Adventswochenende am Samstag und Sonntag von 10.00 - 16.00 Uhr im Innenhof des Gutes Kerschlach.

Information und Kontakt:
Gut Kerschlach GmbH & Co. KG
Bettina Pieczynski
Gut Kerschlach 1
82396 Pähl
Tel.: 08808 / 92 11 -0
Fax: 08808 / 92 11 -39
E-Mail: info(at)gut-kerschlach.de

Christbaumverkauf im Schloss Unterweikertshofen

Ein Christbaum aus dem Wald rund um ein Schloss - das ist wirklich etwas Besonderes!

Verkaufszeitraum: Der Christbaumverkauf bzw. das Schlagen des Christbaums findet am 2., 3. und 4. Advent statt, und zwar an folgenden Terminen:

Freitag, Samstag und Sonntag

2./3. und 4. Adventswochenende Freitag, Samstag und Sonntag von 9.00 bis 19.00 Uhr

Eine Anmeldung zum Christbaumschlagen ist nicht nötig. Ausreichend Sägen zum "Selberschlagen" sind vorhanden!

Ab-Hof-Verkauf: Wer seinen Baum nicht selbst schlagen möchte, kann frisch geschlagene Christbäume Schnittgrün, Brennholz und Wildbret täglich ab Hof erwerben.

Preise: Preise für alle Angebote, darunter auch Speisen, Getränke und Wildpret, sind in der Preisliste aufgeführt. Dabei wird nur bis zum Astquirl gemessen. Der Terminaltrieb wird nicht berechnet.

Eine Anmeldung zum Christbaumschlagen ist nicht nötig. Es sind ausreichend Sägen zum Selberschlagen vorhanden! Zum Aufwärmen gibt’s ein großes Lagerfeuer, Glühwein, Kinderpunsch, heiße Suppe, Bratwürste, frischen Kaffee und vieles mehr.

Neben dem Christbaumverkauf gibt es einen Weihnachtsmarkt, bei dem Unterweikertshofener Handwerker und Freizeitkünstler ihre Produkte anbieten und verkaufen.

Tipp: Im Preis enthalten ist der Shuttle Service mit Schleppern in die Christbaumkulturen und zurück,  Lagerfeuer, das Einnetzen der Bäume; Hilfe bei der Autoverladung, Beratung bei der Baumauswahl und Hilfe beim Fällen des Baumes.

Info und Kontakt:
Gräflich von Hundt´sche Forstverwaltung
von Hundtstr. 1
85232 Unterweikertshofen
E-Mail: info@christbaumverkauf.com
Tel.: + 49 8135 939200
Fax: + 49 8135 8272

(Foto: Christbaumverkauf im Schloss Unterweikertshofen)

 Christbaumstadl Indersdorf

Seit 1993 werden Christbäume in der Nähe des Hofes angepflanzt, die ersten Bäume wurden im Jahr 2000 verkauft. Inzwischen kommen alle Weißtannen, Fichten und ein Teil der Nordmanntannen, die im Stadl zum Verkauf stehen, vom Hof. Die übrigen Christbäume kommen aus Niederbayern - deshalb tragen die Christbäume das Sigl „Bayerischer Christbaum“. Natürlich können sie auch ihren Christbaum gleich hinter dem Hof in der Kultur aussuchen und selbst schlagen. Befestige Parkplätze sind genügend am Hof vorhanden.

Der Verkauf von Tannengrün und Christbäumen fürs Freigelände – darunter auch Christbäume in einer Höhe bis 6 Meter - beginnt ab dem 18. November. Firmenkunden. die pünktlich zum 1. Advent einen Christbaum brauchen, sind hier ebenfalls richtig

Tipp: Damit sie einen frischen Christbaum bekommen werden diese erst kurz vor dem 2. Advent geschlagen und auf dem Freigelände und im Stadl des Hofes verkauft . So sind die Bäume frisch und halten lange.

Es steht eine große Auswahl an zimmerhohen Bäumen zur Verfügung. Die Christbäume werden kostenlos eingenetzt und auf Wunsch ständerfertig gemacht d.h. bei Bedarf auch zugespitzt.

Pro verkauften Christbaum gibt es ein Heißgetränk – Glühwein oder Kinderpunsch – gratis dazu!

Verkaufszeitraum: ab dem 2 Advent  jedes Wochenende Freitag,  Samstag, Sonntag 9.00 -18.00 Uhr

Info und Kontakt:
Christbaumstadl Indersdorf
Claus Meier
Aichacher Str. 75
85229 Markt Indersdorf
Tel.: 0160/7957308
E-Mail: claus_more@web.de

Tannenhof Oberweilbach / Tannenhof Hörgenbach / Waldgut Petershausen

Christbaum-Tradition in Holzfällerromantik bietet Familie Spennesberger auf seinen drei Christbaum-Höfen, dem Tannenhof Oberweilbach, dem Tannenhof Hörgenbach und dem Waldgut Petershausen. Schon 25 Jahren ist die Familie auf den Anbau von Christbäumen und Nadelgehölzen spezialisiert, dazu kommt die professionelle Vermarktung der Produkte. Die Bäume werden in den hofeigenen Plantagen gezogen, dort gefällt und für den Verkauf ausgestellt.

Als erster Weihnachtsbaumanbauer im Großraum München wurde er nach GLOBALG.A.P. für umweltbewussten Anbau, kontrollierte Landwirtschaft und nachhaltiges Ressourcenmanagement zertifiziert.

Nicht nur, dass man sich die Christbäume bei uns selber schlagen kann – den Christbaum kaufen kann man nun auch online bei Bayerntanne.de Wunderschön. Weihnachtlich. Wird geliefert.

Verkaufszeitraum: Am 2. / 3. und 4. Advent-Wochenende, Samstag und Sonntag, jeweils von 9 - 17 Uhr. Die Christbäume werden vor Ort zugespitzt, damit sie in den Christbaum-Ständer passen, ferner werden sie kostenlos eingepackt.

Christbäume zum Selberschlagen: Auf dem Tannenhof Hörgenbach und dem Waldgut Petershausen können Kunden die Bäume selber schlagen, und zwar am 2. / 3. und 4. Advent-Wochenende, Samstag und Sonntag jeweils von 9 - 17 Uhr.

Ab-Hof-Verkauf: Frisch geschlagene Bäume werden nur auf dem Hof in Oberweilbach verkauft; der Ab-Hof-Verkauf findet ebenfalls ab dem 2. Advent-Wochenende statt.

Information und Kontakt:

Tannenhof Oberweilbach
Christbaumkulturen
Familie Spennesberger
Oberweilbach 7
85241 Hebertshausen
Tel: 0 81 39 - 14 44
oder 0 81 36 - 89 36 44
Fax: 0 81 36 - 89 36 42
E-Mail: mail@tannenhof-oberweilbach.de

Ab-Hof-Verkauf von frisch geschlagenen Bäumen.


Tannenhof Hörgenbach
Christbaumkulturen
Familie Spennesberger
Hörgenbach 34
85229 Markt Indersdorf
Tel.: 08136 / 893644
Fax: 08136 / 893642

Schlagen und Verkauf von Christbäumen am 2., 3. und 4. Adventswochenende, Samstag und Sonntag jeweils von 9 - 17 Uhr


Waldgut Petershausen
Christbaumkulturen
Familie Spennesberger
85238 Petershausen
Tel: 0 81 39 - 14 44
oder 0 81 36 - 89 36 44
Fax: 0 81 36 - 89 36 42
E-Mail: mail@tannenhof-oberweilbach.de

Schlagen und Verkauf von Christbäumen am 2., 3. und 4.Adventswochenende, Samstag und Sonntag jeweils von9 - 17 Uhr

Hinweise zur Anfahrt erhalten Sie auf der jeweiligen Homepage der Höfe.

Christbaumverkauf auf dem Michlbauernhof in Röhrmoos

Nordmanntannen, Blaufichten und Kiefern stammen überwiegend aus eigenen Kulturen, Weißtannen werden zur Auslichtung aus dem eigenen Wald geschlagen, eingenetzt und auf dem Hof verkauft.

Verkaufszeitraum: ab 5. Dezember, werktags nur am Nachmittag, an den Wochenenden auch am Vormittag.

Tipp: An den Wochenenden ist die Glühweinküche mit heißen Getränken, Lebkuchen und Gebäck geöffnet. Ferner gibt es Christbaumschmuck; die Kinder können am Gehege das Dammwild des Michlbauernhofes füttern.

Information und und Kontakt:
Michlbauernhof
Michael Kreitmair
Purtlhof 2 b
85244 Röhrmoos
Tel.: 0 81 39 - 99 222
Mobil 0 173 - 58 13 704


Forstgut Achberg

Das Forstgut Achberg liegt inmitten eines 180 ha grossen Waldgebietes.

Das Gut, um 1700 erstmals erwähnt und mitten auf dem Achberg von Waldungen umgeben gelegen, lädt zu romantischen Spaziergängen ein.

Wir betreiben klassische Forstwirtschaft und führen einen Jagdbetrieb. Seit über 25 Jahren gibt es den Christbaummarkt auf Gut Achberg. 

Ab dem 3. Dezember startet wieder unser jährlicher Christbaumverkauf, bis zum 24. Dezember.

Wir sind täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr für Sie da! 

An den Wochenenden gibt es zusätzlich noch folgende Veranstaltungen für Groß und Klein:

Am 3. und 4. Dezember: Stadl-Christkindlmarkt, am Sonntag, den 4. gibt es 

 ab 11.30 Uhr Hirschgulasch-Essen, ab 15.00 Uhr kommt der Nikolaus

Am 11. Dezember: Weißwurst-Frühschoppen mit Stubenmusi ab 10.00 Uhr

Am 18. Dezember: Kesselfleisch-Essen ab 11.30 Uhr

Am 24. Dezember: Weißwurst-Frühschoppen mit den jungen Oberhauser Musikanten ab 10.00 Uhr


Gut Achberg

Achberg1-3

82386 Oberhausen-Achberg

www.gut-achberg.de


Mediengalerie

Weihnachtsbäume aus der Region München Weihnachtsbäume aus der Region München