Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Zukunftswerkstatt gegen Alltagsmüll

Zukunftswerkstatt gegen Alltagsmüll

LBV-Projekt „KunstwerTe im Alltag“ - München

29.09.2018 bis 29.09.2018

Alltagsgegenstände wie Kosmetik, Smartphone-Hüllen oder Kinderspielzeug werden schnell gekauft und oft ebenso schnell wieder entsorgt. Und das, obwohl selbst in den billigsten Produkten wertvolle Ressourcen stecken. Warum gehen wir so achtlos mit den Dingen um? Was hindert uns am zukunftsgerechten Handeln? Warum übersehen wir den echten Wert der Dinge?

Wer sich diese Fragen in letzter Zeit häufiger gestellt hat, ist in der LBV-Zukunftswerkstatt am 29. September ab 14.30 Uhr genau richtig. Gemeinsam wollen wir uns auf kreative Weise damit befassen, was uns eigentlich daran hindert, ressourcensparsam zu konsumieren und wie wir das ändern könnten. Anschließend planen wir gleich konkrete Aktionen. Es können z.B. Arbeitsgruppen, Netzwerke oder Workshops entstehen – oder etwas ganz anderes. Bitte bringt eigene Getränke und ggf. einen kleinen Snack mit. Anmeldung per E-Mail unter: alexandra.baumgarten@lbv.de oder telefonisch: 089 / 200 270 82.

Die Zukunftswerkstatt ist Teil des vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz geförderten LBV-Projekts „KunstwerTe im Alltag“, das auf unseren oftachtlosen Umgang mit Alltagsgegenständen aufmerksam machen und Lösungsansätze entwickeln will. In diesem Rahmen läuft bis zum 1. Oktober auch noch eine kleine Ausstellung im LBV-Naturschutzzentrum (Öffnungszeiten: montags bis freitags, 13 bis 18 Uhr) und den ganzen Herbst über kann man in Workshops selbst hochwertige Alltagsdinge für den Eigenbedarf herstellen, z. B. plastikfreien Haarschmuck und glutgebrannte Löffel.

Zukunftswerkstatt gegen Alltagsmüll Mit Alexandra Baumgarten
Samstag, 29.09.2018
Beginn: 14.30 Uhr

Dauer: ca. 3 Std.
Treffpunkt: Naturschutzzentrum des LBV München, Klenzestraße 37

Eintritt frei

Alle Termine und weitere Informationen zum Projekt sind auf unserer Homepage unter


(Foto: Dr. Barbara Deubzer)


Veranstaltungsdetails:

Weiterführende Links