Über Email teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Neue Zwischennutzung – oh tinyvillage auf dem Elisabethmarkt

oh tinyvillage

Elisabethmarkt München

01.05.2019 bis 01.04.2020

Anfang Mai eröffnet eine neue kreativwirtschaftliche Zwischennutzung im Stand 22 auf dem Elisabethmarkt, die in Zusammenarbeit des Kommunalreferats, der Markthallen München und des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München ermöglicht wird. 

Aus zehn eingereichten Konzepten wurde das Projekt oh tinyvillage ausgewählt, das nun bis Ende des Jahres 2019 einen Marktstand bespielt. Aufgrund der geplanten Sanierung des Elisabethmarktes wird die gesamte Händlerschaft im Frühjahr 2020 auf einen Interimsmarkt ziehen. Dieser wird auf der Arcisstraße errichtet, zwischen Agnesstraße und Elisabethstraße.

oh tinyville ist tagsüber ein Workspace für selbständige Mütter aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und wandelt sich danach zu einem lebendigen Quartierszentrum. 

Mit Spielflächen und Kreativnachmittagen für Kinder drinnen und draußen sowie mit Lesungen, Konzerten und Workshops an den Abenden. 

An den Nachmittagen und Wochenenden wird regelmäßig ein kuratiertes Pop-Up Shopping organisiert. 

Ziel ist, dass sich Mütter im oh tinyvillage beruflich und/oder privat vernetzen und unterstützen können. Es sollen Synergien entstehen. Frauen sollen das Gefühl haben, nicht alleine mit ihrer Selbständigkeit und der Mutterschaft zu sein. 

Mit regionalen Gastrokonzepten und dem Spielplatz ist der Markt schon jetzt ein beliebter Treffpunkt für Familien im Viertel. oh tinyville bringt die Menschen aus dem Viertel noch näher zusammen.

Jürgen Enninger, Leiter des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft, begrüßt das neue Projekt sehr: „Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist eine Branche, die stark von Frauen geprägt ist. Mit der Zwischennutzung oh tinyvillage können wir nicht nur neue Lösungsansätze für die Raumherausforderungen von Kreativschaffenden in München entwickeln, sondern schaffen auch ein besonderes Angebot – in einem nachbarschaftlichem Umfeld – für freiberuflich tätige Frauen, die Beruf und Familie vereinbaren müssen. Neue Arbeitsformen verbinden sich mit wirtschaftlichem Netzwerken. Erfolgreiche Kultur- und Kreativwirtschaft ist Ausgangsbasis für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort München.“

Veranstaltungsdetails:

Weiterführende Links